Lukas M. Heubeck
Für ein Update Europas!

Über mich

Erfahren Sie mehr über mich als Kandidat zum EU-Parlament.

Mein Name ist Lukas M. Heubeck, 20 Jahre alt und aktuell Student in Passau.
Ich trete für die FDP-Schwabach in diesen Wahlkampf des Europa-Parlaments ein. Hier beträgt das Durchschnittsalter 54 Jahre, meiner Meinung nach viel zu hoch, so soll es doch die ganze Gesellschaft in Europa repräsentieren. Deshalb trete ich unter Anderem für mehr Gehör und Einfluss der jungen Politiker ein. FDP-Mitglied wurde ich im Zuge der Bundestagswahl 2017.

Positionen

Die EU ist unsere Zukunft, doch Ihre Akzeptanz schwindet. Ich möchte mich jedoch dafür einsetzen, weil ich an die europäische Idee glaube!

Bildung

Bildung ist Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Denn nur ein Mensch, der lernt, seine Welt zu verstehen, wird darin auch seinen eigenen Weg finden. Deshalb ist eine Digitalisierung in den Lehrräumen unausweichlich. Wir müssen die Kinder von heute auf die Berufe von morgen vorbereiten. Hier ist die Einbeziehung der neuesten Technik dringend nötig, sodass jeder durch eigene Leistung und Fähigkeiten seine Ziele erreichen kann.

Einwanderung

Europa braucht eine gemeinsame Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, die diesen Namen auch verdient. Wir brauchen die Beteiligung aller EU-Mitgliedstaaten, um die Flüchtlingskrise zu meistern. Aus diesem Grund fordere ich einen fairen Verteilungsschlüssel. Flüchtlinge mit Bleibeperspektive müssen mit Quoten verteilt werden. Länder die sich dieser Art der Solidarität verweigern, sollen in in einen Fonds zur Unterstützung Nicht-EU-Länder zahlen.

Stabile Finanzen in Europa

Auf dem Weg zu soliden Finanzen in ganz Europa liegt noch viel Arbeit vor uns. Deshalb soll die Nichtbeistandsklausel gestärkt werden. Diese besagt, dass weder die EU noch einzelne Mitglieder für die Schulden eines anderen Mitgliedstaates zahlen müssen. Des Weiteren fordere ich, dass der Europäische Stabilitätsmechanismus nicht als ständiger Nothelfer missbraucht wird. ESM-Finanzhilfen sollen nur nach den hier vorgesehenen Regeln verteilt werden.

Soziale Marktwirtschaft

In Europa existiert kein digitaler Binnenmarkt. Dabei könnten laut Schätzung der Europäischen Kommission durch freien Verkehr von digitalen Waren jährlich 415 Milliarden Euro erwirtschaftet werden und zahlreiche neue Arbeitsplätze entstehen. Jedoch existieren, anders als bei Waren, im digitalen Bereich Hindernisse beim Grenzübertritt. Jedes Land hat einen eigenen Markt mit Regeln. Eine vertane Chance, deshalb fordere ich einen allg. Binnenmarkt.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.

Emotionen bestimmen heute immer häufiger die Debatte. Gefühle ersetzen Argumente. Aber Lösungen finden sich nicht. Nicht bei der Migration und nicht beim Klimaschutz. Alles andere bleibt sowieso liegen. Wir müssen diesen Trend umkehren, wir müssen zurück zur Vernunft. Thomas L. Kemmerich will besonnene Politik wieder in den Thüringer Landtag bringen. Er ist nicht Mainstream, er steht zu seinen Überzeugungen. #HalloUebermorgen #ltw19 #Thueringen

Dem Klima hilft eine #CO2-Steuer nicht, sagt Christian Lindner "Sie macht vieles teurer, kennt aber kein Limit. Wir müssen mehr Klimaschutz erreichen, ohne eine freiheitliche Lebensweise und den wirtschaftlichen Fortschritt aufzugeben." Deshalb setzen wir Freie Demokraten auf den Emissionshandel. Damit bekommt CO2 eine Obergrenze und es entsteht ein Markt, auf dem Verschmutzungsrechte gehandelt werden. So erreichen wir sicher die Klimaziele von Paris und sparen dort CO2, wo es am besten und schnellsten geht. #Klimaschutz

Die richtigen Stiefel für den Weg in die #Zukunft! 🚀 Für Thomas L. Kemmerich ist klar: Das muss für #Thüringen eine Zukunft sein, in der #Bildung schlauer gedacht wird als heute. 🎓 Eine Zukunft in der unser #Mittelstand auf stärkeren Beinen steht und ganz Thüringen schnelles #Internet hat. 💻 Eine Zukunft, die nicht von Angst geprägt wird, sondern von #Vernunft. 👍 Denn wenn Thüringen auf die Zukunft trifft, darf es nicht überrascht sein. #HalloUebermorgen #ltw19

Mein politischer Werdegang

Einige Stationen meines bisherigen Lebens.

  • 2005

    Helene-von-Förster-Grundschule in Nürnberg

  • 2009

    Adam-Kraft-Gymnasium in Schwabach

    Erreichen des Abiturs.
  • 2018

    Student an der Universität Passau

    Studiengang Bachelor Governance and Public Policy - Staatswissenschaften

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Ich möchte mich für Sie engagieren. Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

Schwabach
Wasserstraße 13a
91126 Schwabach
Deutschland

Tel.
+4915236109095